Improvisierter Kugelfender

Es gibt Situationen, da ist es sinnvoll, einen (oder zwei) Kugelfender zur Hand zu haben. Zum Beispiel wenn der Kai wie im Bild einen Vorsprung nahe der Wasserlinie hat. Mit normalen Fendern wären Kratzer an der Bordwand hier fast vorprogrammiert.

Allerdings füllt so ein Fender (selbst im nicht aufgeblasenen Zustand) gerne mal eine halbe Backskiste. Stattdessen kann man einfach drei herkömmliche Fender oben und unten fest zusammenbinden. Das geht im Zweifel schneller als Kugelfender aufpumpen und erfüllt den Zweck genau so gut. An der Kaimauer sogar noch besser, da die Fender nicht hin-und herrollen können.

Written By
More from Jan

Flexibles Instrumentenpanel im Niedergang

Wer ein altes Boot mit neuen Instrumenten ausrüsten will steht häufig vor...
Read More

Kommentar verfassen