Knoten des Monats: Der Fallenknoten als Alternative zum Spleiß

Der Fallenknoten ist ein kompakter Knoten mit hoher Bruchlast. Er eignet sich besonders gut, um ein Fall am Schäkel zu befestigen. Gegenüber einem Spleiß hat er den Vorteil, dass er einerseits schneller gemacht ist und andererseits weniger Platz braucht (beim Spleiß muss evtl. die doppelte Falldicke um die Rolle).

Ein Nachteil des Knotens ist allerdings, dass er nur sehr schwer zu lösen ist. Das ist aber im beschriebenen Fall kein Problem: Um die Lebensdauer der Fallen zu erhöhen empfiehlt es sich sowieso, das Fall regelmäßig etwas zu kürzen und den Knoten neu zu machen. So ist das Fall nicht immer an der gleichen Stelle durch die Rolle belastet. Also einfach alle 1-2 Jahren den Knoten abschneiden und neu machen…

Hier noch mal das Ganze in Bildern:

P.S.: Als Alternative zu Fallenknoten wird auch häufig ein Spierenstich (nicht in seiner Version als Stopperknoten) oder ein Gordingstek verwendet.

Geschrieben von
Mehr von Jan

Ein neuer Kajüttisch

Als ich mein Boot Ahora kaufte war der Zustand des Salons generell...
Weiterlesen

Kommentar verfassen