Knoten des Monats: der Katzenpfoten-Spleiß

Ist dies der perfekte „Mittelweg“ zwischen Palstek und normalem Augspleiß? Oder doch bloß „Fancywork“? Der Katzenpfoten-Spleiß („Cat’s Paw Splice“) ist eine relativ ungewöhnliche Art, ein Auge zu spleißen. Aber auch wenn er gewöhnungsbedürftig aussieht: Er hält gut und ist schnell zu machen. Außerdem müssen die Seilenden nicht „aufgedröselt“ werden und eventuelle Taklings können dran bleiben. So lässt sich der Spleiß im Gegensatz zu einem normalen Augspleiß auch relativ leicht wieder lösen.

Und so wird’s gemacht:

Auf den Bildern verwende ich ein 4-Kardeliges Seil. Es geht natürlich genauso mit einem 3-Kardeligen. Zum Testen der Bruchlast im Vergleich zu einem Palstek und einem normalen Augspleiß werde ich in den nächsten Tagen mal ein Experiment starten… Trage dich in die KlabauterNews ein, dann halte ich dich auf dem Laufenden…

Achtung: Es ist wichtig, dass das kurze Ende lang genug ist und am besten noch durch einen Takling gesichert ist.

 

 

 

Written By
More from Jan

Flexibles Instrumentenpanel im Niedergang

Wer ein altes Boot mit neuen Instrumenten ausrüsten will steht häufig vor...
Read More

Kommentar verfassen