Konstriktorknoten (Würgeknoten) - Ausführliche Anleitung zum Selberknoten

Knoten des Monats: Konstriktorknoten (Würgeknoten)

Konstriktorknoten / Würgeknoten

Der Konstriktorknoten (oder auch Würgeknoten oder Würgestek) ist ein extrem nützlicher Knoten im Bordalltag. Als Schnürknoten ist der Würgeknoten geeignet um Dinge fest und dauerhaft zu verbinden. So lassen sich zum Beispiel gerollte Drahtseile oder Rohre und Stangen jeglicher Art bündeln. Auch um gebrochene Holzspieren provisorisch zu reparieren oder beim Verleimen zu fixieren ist der Knoten ideal. Und mit feinem Bändsel geknotet ersetzt er sogar Kabelbinder und ist optimal geeignet um Müllsäcke dicht zu verschließen.

Genau genommen ist der Würgeknoten kein „richtiger“ Seemannsknoten, denn er ist fast unmöglich zu lösen. Wenn man sich dessen allerdings bewusst ist und eine dauerhafte Verbindung herstellen will, dann gibt es keinen besseren Knoten. Obendrein ist der Würgeknoten sehr leicht zu machen: Vom Webleinstek ist es nur noch ein simpler Schritt zum Würgeknoten:

Gesteckter Konstriktorknoten Schritt für Schritt

Geworfener Konstriktorknoten Anleitung

Genau wie der Webleinstek lässt sich der Würgeknoten auch in der Mitte einer Leine machen und braucht kein loses Ende. Er kann dann einfach über die zu verbindenden Teile „übergestülpt“ werden.

Du willst keinen Knoten des Monats verpassen? Melde dich an für die KlabauterNews. Einmal im Monat frische Infos rund um’s Boot…


>