Seemannsknoten - Anleitung der Knoten für den Sportbootführerschein

Seemannsknoten

Seemannsknoten Anleitungen Knoten für den Sportbootführerschein

Seemannsknoten (oder auch Schifferknoten) sind Knoten, die traditionell auf Schiffen Verwendung finden. Sie können für verschiedene Aufgaben eingesetzt werden, unter anderem für

  • das Verbinden von zwei Leinen,
  • das Bilden einer Schlaufe,
  • das Befestigen einer Leine an Pfählen, Klampen, oder Ringen,
  • das Verdicken eines Endes,

sowie verschiedenste Spezialeinsätze.

Was macht einen Seemannsknoten aus?

Auch wenn es keine „offizielle“ Definition gibt: Seemannsknoten zeichnen sich vor allem durch folgende Eigenschaften aus

  • Einfachheit: sie sind einfach und schnell zu stecken
  • Haltbarkeit: Seemannsknoten müssen sicher und zuverlässig halten, auch bei Nässe und auf rutschigem Tauwerk.
  • Leicht zu lösen: Auch wenn die Leine unter hohem Zug stand, darf sich der Knoten nicht bekneifen.

Knoten für den Sportbootführerschein

Es gibt einige „Standardknoten“, die du beherrschen solltest, wenn du mein einem Sportboot unterwegs bist. Nicht umsonst sind diese insgesamt neun Knoten sind auch Teil der Prüfung für alle Segel- und Motorbootscheine. Die folgenden Knoten werden in der Prüfung für den Sportbootführerschein (SBF) beziehungsweise das Bodenseeschifferpatent verlangt:

Der wohl bekannteste Knoten. Aber Vorsicht, es gibt einige Fallstricke! Hier geht's zur Anleitung...

Ein simpler Stopperknoten um das Ausrauschen von Leinen zu verhindern. Hier geht's zur Anleitung...

Der Klassiker unter den Seemannsknoten: ein Auge, das sich nicht zuzieht. Hier geht's zur Anleitung...

Sehr nützlicher Knoten an Bord, zum Befestigen von Fendern. Hier geht's zur Anleitung...

Eine Leine an einer anderen Rutschfest befestigen. Zum Beispiel zum Abschleppen zu gebrauchen. Hier geht's zur Anleitung...

Der ideale Knoten um eine Leine auch unter Zug festzumachen. Zum Beispiel beim Anlegen. Hier geht's zur Anleitung...

Zum sicheren Verbinden von zwei unterschiedlich starken Leinen. Hier geht's zur Anleitung...

Eine Leine sicher an einer Klampe befestigen. Wird auch von Profis häufig falsch gemacht. Hier geht's zur Anleitung...

Zum Festmachen an einem Ring oder einer Stange. Hier geht's zur Anleitung... (Der Knoten ist nur für das Bodenseeschifferpatent prüfungsrelevant.)

Wie kann ich die Knoten lernen

Wenn du dich noch nie mit Knoten beschäftigt hast, dann klingt das erst einmal viel und ziemlich kompliziert. Aber mach‘ dir keine Sorgen: Wenn du dir etwas Zeit zum Üben nimmst, dann wirst du die Knoten für die Prüfung schnell lernen.

Bei den ersten acht Knoten sind unsere Anleitungen und zwei Seilstücke (notfalls reicht auch eins) und ein Tischbein alles, was du zum Üben brauchst. Für das Belegen wäre eine Klampe nützlich, aber notfalls kannst du auch hier improvisieren.

Sonstige interessante Knoten

In der KlabauterKiste stellen wir regelmäßig unbekannte, aber interessante Knoten vor. Die Knoten des Monats sind mal praktisch, mal dekorativ und ab und zu auch beides. Wenn du dich für Seemannsknoten interessierst, solltest du dir die unten stehenden Artikel unbedingt anschauen. Und falls du selber einen Knoten kennst, den wir hier vorstellen sollten, sag bitte Bescheid!

Knoten des Monats: Konstriktorknoten (Würgeknoten)
Der Konstriktorknoten (oder auch Würgeknoten oder Würgestek) ist ein extrem nützlicher Knoten im Bordalltag. Als Schnürknoten ist der Würgeknoten geeignet[...]
Knoten des Monats: Wurfknoten
Der Wurfknoten ist eine einfache Methode, um das Ende einer Wurfleine zu beschweren. Im Gegensatz zur Affenfaust ist er deutlich[...]
Knoten des Monats: Vice-Versa-Knoten
Der Vice-Versa-Knoten eignet sich um zwei gleich starke Enden sicher zu verbinden. Da sich die Enden an gleich zwei Stellen[...]
Knoten des Monats: Schmetterlingsknoten
Der Schmetterlingsknoten wird eingesetzt, um eine feste Schlaufe in der Mitte einer Leine zu knoten. Im Gegensatz zu anderen Knoten[...]
Keltischer Herzknoten – Valentinsgruß auf Seemanns-Art
Auch wenn Seemänner generell eher als harte Burschen verschrien sind, haben viele doch eine romantische Ader. Warum würde es sonst[...]
Knoten des Monats: Zeppelinstek
Ein klassischer Knoten, der häufig zum Verbinden von zwei gleich starken Leinen gelehrt wird ist der Kreuzknoten. Leider hat dieser[...]
„Ashley’s Book of Knots“ als Gratis Download
Wenn ein Buch den Titel "Knotenbibel" verdient hat dann dieses: Clifford W. Ashley verbrachte 11 Jahre seines Lebens mit diesem[...]
Knoten des Monats: Fallenknoten (Alternative zum Spleiß)
Der Fallenknoten ist ein kompakter Knoten mit hoher Bruchlast. Er eignet sich besonders gut, um ein Fall am Schäkel zu[...]
Knoten des Monats: Kosakenknoten (russischer Palstek)
Der Palstek ist zu recht einer der wichtigsten Knoten an Bord. Und doch wird in der Russischen Marine häufig an[...]
Knoten des Monats: Spierenstich als Stopperknoten
Der klassische Stopperknoten auf Yachten um eine Leine am Ausrauschen zu hindern ist der Achtknoten. Er ist leicht gemacht, lässt[...]
Knoten des Monats: Türkischer Bund (Turk’s Head)
Der Türkische Bund ist ein Zierknoten, der unter anderem schön an der Pinne oder dem Steuerrad (als Indikator der Mittelposition)[...]
Knoten des Monats: der Katzenpfoten-Spleiß
Ist dies der perfekte "Mittelweg" zwischen Palstek und normalem Augspleiß? Oder doch bloß "Fancywork"? Der Katzenpfoten-Spleiß ("Cat's Paw Splice") ist[...]
>