Anleitung Kreuzknoten - Schritt für Schritt • KlabauterKiste

Anleitung Kreuzknoten – Schritt für Schritt

Der Kreuzknoten ist wohl der bekannteste der Seemannsknoten. Er wird verwendet um zwei gleich starke Enden miteinander zu verbinden. Auf einem Segelboot kommt er zum Beispiel beim Reffen zum Einsatz um das herunterhängende Segeltuch zusammen zu halten.

Der Kreuzknoten ist einfach zu machen und lässt sich nach Belastung leicht wieder lösen. Auch wenn der Knoten normalerweise gut hält, sollte er nicht in sicherheitsrelevanten Situationen eingesetzt werden. Dafür gibt es bessere Alternative, wie zum Beispiel den Zeppelinstek.

Gerade bei rutschigem Kunstfaser-Tauwerk kann es vorkommen, dass sich ein richtig gesteckter Kreuzknoten löst. Dann sollte an Bord besser auf den doppelten Schotstek oder zwei ineinander geknüpfte Palsteks zurückgreifen

Anleitung Kreuzknoten

Der Kreuzknoten ist symmetrisch gesteckt, das bedeutet, dass jeder Tampen auf derselben Seite aus der Bucht des anderen Tampen kommen muss. Hier noch ein Beispiel, wie der Knoten aussieht, wenn der zweite Schlag falsch herum gelegt wird:

Kreuzknoten falsch

Der „Altweiberknoten“ ist KEIN Kreuzknoten und nicht zuverlässig.

>