NMEA2000-Netzwerk an Bord • KlabauterKiste

NMEA2000-Netzwerk an Bord

In unserem Themenbereich NMEA2000 erfährst du alles , was du über den Aufbau, Betrieb und die Erweiterung eines NMEA2000-Netzwerks an Bord wissen musst.

Unsere Artikel basieren sowohl auf dem offiziellen Whitepaper des NMEA-Konsortiums als auch auf Herstellerinformationen zu den entsprechenden NMEA-zertifizierten Produkten. Wenn du Fragen oder Verbesserungsvorschläge hast, schreibe uns bitte eine Nachricht, sodass wir diese Artikel entsprechend erweitern können.

Warnhinweis

Ein NMEA-Netzwerk übernimmt an Bord häufig sicherheitsrelevante Funktionen. Unsere Anleitungen sollten es dir ermöglichen,  eigenständig ein NMEA2000-Netzwerk an Bord zu installieren oder zu erweitern. Es ist allerdings wichtig, dass du hierbei die notwendigen Regeln, insbesondere bzgl. Kabellängen und Energieversorgung beachtest. Wenn du dir unsicher bist, sollest du deine Planung unbedingt mit einem Fachmann besprechen.

Du willst unsere Arbeit unterstützen? Dann schau doch mal im Klabauter-Shop vorbei. Mit deiner Bestellung hilfst du uns, auch weiterhin qualitative Fachartikel wie diesen hier zu veröffentlichen.

Teil 1: Was ist NMEA2000?

Im ersten Teil der Reihe erklären wir, was NMEA überhaupt ist, und gehen auf die bisherige Entwicklung der Technologie ein. Wir erklären die Möglichkeiten, die Vernetzung an Bord bietet, aber auch die technischen Beschränkungen. Hier geht's zum Artikel.

Teil 2: Aufbau eines NMEA2000-Netzwerks

Danach widmen wir uns dem grundlegenden Aufbau eines NMEA2000-Netzwerks. Wir erklären, was ein Backbone ist und was Stichleitungen sind und welche Grundregeln bei der Planung des Netzwerks eingehalten werden müssen. Hier geht's zum Artikel.

Teil 3: Energieversorgung von NMEA2000-Komponenten

Welche Regeln bei der Energieversorgung der Netzwerkkomponenten beachtet werden müssen und wie man diese sinnvoll in die Bordelektrik integrieren kann, erfahrt ihr im dritten Teil. Hier geht's zum Artikel.

Teil 4: NMEA2000 Kabel- und Steckertypen

Im vierten Teil beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Kabeltypen, die bei NMEA2000 Verwendung finden. Neben den oft verwendeten Kabeln mit Micro-C Steckern gehen wir auch auf herstellerspezifische Kabeltypen ein, wie SimNet oder SeaTalk NG. Hier geht's zum Artikel.

Teil 5: NMEA2000 Datensätze und PGNs

Danach geht es im fünften Teil um die verschiedenen Datensätze, die die Geräte untereinander austauschen können, und woran man erkennen kann, welches Gerät mit welchem anderen (auch herstellerübergreifend) kompatibel ist. Hier geht's zum Artikel

So geht es weiter...

Aktuell in Arbeit sind weitere Beiträge zu den Themenbereichen "Integration von NMEA0183-Komponenten"  und "Auslesen der Daten über Handy oder Bord-PC".

Wenn du auf dem Laufenden bleiben willst, dann trage dich am besten in die "KlabauterNews" ein, wir schicken (maximal einmal im Monat)  eine Mail  mit den Titeln der neuesten Beiträgen.

>