Buchrezension: Gewittersegeln

gewittersegeln
Dunkle Gewitterwolken und Blitze auf See

In diesem Artikel stellen wir das Buch Gewittersegeln vom millemari-Verlag vor. Schon früh wird Kindern eingebläut, sich bei Gewitter von Wasser fern zu halten. Leider lässt sich dieser Ratschlag nicht immer umsetzen. Auf hoher See (aber auch in Küstennähe) ist man auf einem Sportboot erst einmal auf sich allein gestellt.

Gewittersegeln: das Buch

Buch Gewittersegeln
Gewittersegeln gibt es als Buch oder eBook

Im Buch berichten 40 Segler über ihre Erfahrungen mit dem Naturphänomen Gewitter. Um es vorweg zu nehmen: Das Buch ist kein Lehrbuch, wie man ein Gewitter auf See am besten abwettert. Trotzdem kann man bei der Lektüre viel lernen: Nämlich aus den Erfahrungen (und auch Fehlern) der Autoren. Diese sind nämlich keine Profiseeleute, sondern überwiegend Hobbyskipper und Segelblogger, die authentisch von ihren eigenen Erlebnissen beim Gewittersegeln berichten.

Das Buch ist ideal zum Schmökern daheim an kalten Wintertagen oder auch um an Bord eine Schlechtwetterphase abzuwarten. In diesem Falle kann man sich dann auch zu der Entscheidung beglückwünschen, jetzt eben nicht da draußen zu sein, sondern bei einem heißen Tee im Hafen zu liegen.

Die recht kurzen Texte lassen sich gut zwischendurch lesen. Die teilweise dramatischen Erfahrungsberichte sind authentisch geschrieben und man merkt, dass die Autoren die beschriebenen Erlebnisse nicht so schnell vergessen werden.

Das Buch gibt es gedruckt und als eBook (für den halben Preis) bei Amazon oder auch direkt beim Verlag.

Vielen Dank an den millemari-Verlag für das Zurverfügungstellen des Rezensionsexemplares.

Geschrieben von
Mehr von Jan

Die Kunst der Restaurierung

Boote auf traditionelle Weise zu restaurieren ist mehr als ein Handwerk. Es...
Weiterlesen

Kommentar verfassen